Bücher und Fortbildungen für Menschen in psychosozialen Berufen

Resonanz zum Buch

Dienstag 16. Oktober 2012 von LJ

Irre verständlich

Irre verständlichAndreas Knuf meint: „Ein Buch vor allem für Menschen, die psychische Krisen besser verstehen wollen und Anregungen für den Alltagsumgang suchen. Einfühlsam, klar, leicht verständlich und ausgesprochen sympathisch! »Irren ist menschlich« war ein richtig gutes Buch, »Irre verständlich« ist auch verdammt gut.“


Michael Eink schreibt in den Sozialpsychiatrischen Informationen 4/2012: “ Matthias Hammer und Irmgard Plößl ist ein Kunststück gelungen. Sie haben ein Buch herausgebracht, das so verständlich ist wie die Titel aus der Basiswissen-Reihe, dabei aber thematisch so breit entworfen und inhaltlich fundiert wie ein Fachbuch mit dem Charme eines Bestseller.“


Verena Liebers schreibt im Eppendorfer: „Den Autoren ist es gelungen, ein Nachschlagewerk zu schaffen, das viele Fragen beantwortet (…). Wegen der anschaulichen Erklärungen zu einzelnen Störungsbildern sowie der respektvollen und wissenschaftlich fundierten Darstellung ist das Buch auch für Angehörige oder Betroffene eine empfehlenswerte Landkarte im Dschungel schwieriger Sitautionen.“


Manfred Becker schreibt in der Psychosozialen Umschau 4/2012:  „Dieses Buch ist wirklich irre verständlich, gut gegliedert und sehr praxisnah. Wer einen Ratgeber für den Alltag in der Gemeindepsychiatrie sucht, der liegt hier richtig.“